Haussegnung

Fürs Leben und Zusammensein unter einem neuen oder alten Dach um Gottes Segen bitten: Wir begleiten Sie auf dem Weg in das neue Zuhause und segnen das Haus und alle, die es bewohnen. Wir finden eine passende Gelegenheit: Zum Beispiel beim Richtfest, zum Einzug in die Wohnung, beim Pflanzen eines Baumes oder dann, wenn es für Sie dran ist.

Wie läuft das Ganze ab?

Sie setzen sich mit dem Pfarrbüro oder direkt mit einem Pastor, einer Pastorin in Kontakt. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie hier.

Wir kommen zu einem Vorbereitungsgespräch zu Ihnen nach Hause, lernen uns kennen und kommen ins Gespräch. Wir finden einen passenden Termin für die Segnungsfeier und besprechen die passende Form. Wollen Sie zum Beispiel lieber im kleinen Rahmen mit der Familie zusammenkommen oder soll die Nachbarschaft dabei sein und anschließend wird gegrillt? Als Ort für die Haussegnung kommen verschiedene Möglichkeiten in Frage: Vor der Haustür, im Garten, am Küchentisch oder wandelnd durch die ganze Wohnung. Das können wir alles bedenken und die kleine Andacht gemeinsam vorbereiten.

Schön, dass Sie bei uns wohnen! Herzlich willkommen!

Seid gesegnet in diesem Haus

Gottes Segen lege sich auf dieses Haus.
Er ruhe über eurem Zusammensein.
Sein Friede sei mit allen, die hier eingehen und ausgehen.
Gott segne euren Ausgang und Eingang.
Von nun an bis in Ewigkeit.

Amen

Unseren Flyer zum Thema Haussegnung können Sie hier downloaden

application/pdf Flyer_Haussegnung.pdf (1,1 MiB)

 


Richtfest mit Haussegnung in Rethmar

Eine sechsköpfige Familie aus Rethmar freute sich beim Richtfest über die Segnung mit einem kleinen Sprühregen von einem ins Wasser getauchten Blätterzweig. Sie hatten sich als Motto gewünscht, dass der Bibelspruch aus 1. Korinther 13,13 mit bedacht wird:

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, die Liebe aber ist die größte unter ihnen.“

Anker, Kreuz und sind die Symbole für Glaube, Hoffnung und Liebe. Sie sind übrigens auch auf dem Altar in der Krypta der St. Katharinenkirche zu finden. Glaube, Hoffnung und Liebe sind auch ein gutes Fundament für jede Hausgemeinschaft. Möge Gottes Segen auf diesem neuen Haus und seinen Bewohnerinnen liegen!