Konfirmandenunterricht in Sehnde

Zwei mögliche Wege zur Konfirmation

Wer in Sehnde konfirmiert werden will, hat zwei Möglichkeiten:

1. Kombination Minikonfer, Hauptkonfer
Erstes Konfirmandenjahr während der vierten Klasse, vorgezogenes Konferjahr oder KU 4.
Wir sagen auch „Mini-Konfer“. Unterricht jede Woche eine Zeitstunde.
3 Jahre Pause mit verschiedenen freiwilligen Freizeitangeboten wie: Monatlicher  Jugendtreff, Jugendgottesdienste, Pfingstcamp
Zweites Konfirmandenjahr während der achten Klasse: Hauptkonfer bis zur Konfirmation, Unterricht an einem Samstag Vormittag im Monat je 3 Stunden.

2. Kombination Vorkonfer, Hauptkonfer
Erstes Konferjahr während der siebten Klasse, Unterricht alle vierzehn Tage unter der Woche nachmittags, 90 Minuten je Einheit.
Direkte Fortsetzung mit dem Hauptkonfer während der achten Klasse bis zur Konfirmation, Unterricht an einem Samstag Vormittag im Monat je drei Stunden.
Die oben genannten Klassenangaben sind relativ, da Kinder und Jugendliche Klassen wiederholen oder überspringen. Es steht den Eltern in solchen Fällen frei, die Kinder mit dem Klassenverband zum Unterricht zu schicken oder mit der entsprechenden Altersgruppe. Dazu sind persönlich Gespräche mit den Pastoren oft hilfreich.

Der Minikonfer besteht in Sehnde seit 2009 mit gutem Erfolg. Kinder der vierten Klasse gehen offen auf den Stoff zu und sind schulisch noch nicht so belastet. Es besteht die Möglichkeit, die Minikonferstunde im Rahmen des Ganztagsangebotes der Grundschule Breite Straße wahrzunehmen. Den Unterricht leitet Pastorin Damaris Frehrking gemeinsam mit Eltern.

Den Vorkonfirmandenunterricht leiten Pastorin Damaris Frehrking und Pastor Uwe Büttner gemeinsam.

Die Blocktage des Hauptkonfirmandenunterrichtes werden von beiden Pastoren sowie jugendlichen Teamern durchgeführt.

Konfirmanden müssen bis zur Konfirmation 30 Gottesdienstbesuche nachweisen können. Die Besuche müssen nicht ausschließlich in unserer Gemeinde erfolgen. Ein Gottesdienstbesuch wird durch Unterschrift bestätigt.
In jedem Konfirmandenjahr wird mindestens eine Wochenendfreizeit durchgeführt. Die Teilnahme an den Freizeiten gehört zum Unterricht.

Anmeldungen zum Konfirmandenunterricht jeder Form sind im Pfarrbüro Mittelstraße 54 erhältlich und sollten stets vor den Sommerferien, nach denen ein Kind den Unterricht beginnen soll, abgegeben werden.

Im Anschluss an die Konfirmandenzeit bietet unsere Gemeinde in Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden und der KGS Sehnde das Schüler-Mentoren-Ausbildungsprogramm SMAP an. Jugendliche können in ca 8 Lernblöcken ein Zertifikat erwerben, das der Vorstufe eines Jugendleiterscheines (JULEICA) entspricht. Dieses Zertifikat kann für spätere Bewerbungen hilfreich sein. Der Kurs befähigt Jugendliche, Projekte zu entwickeln und zu leiten.