Sehnde-Rethmar-Haimar | 30. Juni 2022

Das erste Ma(h)l am Abend - ein voller Erfolg

Nach der langen Corona-Pause war es endlich soweit. Wie im Gemeindebrief angekündigt waren am 10. Juni 2022 alle eingeladen ins Gemeindehaus in der Mittelstraße zu einem zwanglosen Beisammensein, zu dem ein jeder/eine jede etwas zum geneinsamen Mahl beisteuern konnte.

Und es kamen viele. Dank des guten Wetters haben wir zunächst Tische und Stühle für 16 Menschen vor die Tür getragen. Aber die reichten längst nicht aus. Schon bald wurden immer mehr Tische und Stühle nach draußen getragen und es herrschte ein buntes und fröhliches Treiben. Gekommen waren Familien mit kleinen Kindern, Frauen und Männer und alle packten mit an. Es waren Menschen aus Afghanistan, Syrien und der Ukraine. Geredet wurde zum Teil mit Händen und Füßen, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Alle habe sich an den mitgebrachten Speisen gütlich getan und über die Vielfalt gestaunt. Offensichtlich hatten die jungen Väter große Freude, für ihre Kinder das große Schwungtuch zu bewegen.

Zu später Stunde, als die Familien mit kleinen Kindern schon gegangen waren, wurde gesungen. Es erklangen wehmütige und fröhliche Lieder auf Ukrainisch und auf Deutsch. Zum Schluss gingen alle mit dem guten Gefühl auseinander, dass dieses Ma(h)l am Abend ein gelungenes war, zu dem Menschen zusammengekommen sind, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Glauben. Und alle waren sich einig, dass diese Treffen unbedingt wieder stattfinden sollen.

Zurück