Pilgertour 2022: Da liegt Musik drin! Eine Wanderung zwischen Glaube, Natur und Nächstenliebe

Waldorchester mit Steinen, Stöcken und Blättern
Waldorchester mit Steinen, Stöcken und Blättern

Einmal im Jahr - während der Passionszeit - treffen sich Gemeindeglieder, um sich auf eine kleine Pilgerreise zu begeben. Auch dieses Jahr trafen sich elf Frauen aus Lehrte, Sehnde, Haimar, Dolgen und Hohenhameln am 2. April um 9 Uhr in Ilten, um sich auf eine circa 12 km lange Pilgertour in die Gemarkung Ilten-Ahlten zu begeben.

Schon auf dem Weg zur Barockkirche Ilten hörten wir von weitem das Glockengeläut mit dem uns Pastor Johann Christophers und Küster Axel Ude herzlich begrüßten.

In der Barockkirche gab uns Pastor Christophers einen kurzen Einblick über die wunderschöne Kirche und schickte uns anschließend mit einer Andacht zum Lied „Freuet euch der schönen Erde“, Vater unser und Segen auf unsere Pilgertour.

Diese führte uns Richtung Lehrte in das nahegelegene Wäldchen über die Feldmark Ilten/Ahlten zum Friedhof in Ahlten, der St.-Martins-Kirche in Ahlten und zurück nach Ilten.

Unterwegs gab es immer wieder Impulse zum Thema Mutter Erde, Wasser, Bäume, Leben und Sterben, untermalt mit Händels Wassermusik, Mozarts Zauberflöte, Alexandras Lied: Mein Freund der Baum und von Reinhard Mey: Lass nun ruhig los das Ruder.

In der St.-Martinskirche Ahlten, die sich, obwohl sie sehr, sehr klein ist, auf Grund der Eigenständigkeit der Gemeinde wirklich Kirche nennen darf, empfing uns Lektorin Renate Warnecke, um uns einiges über diese wunderschöne, süße kleine Kirche zu berichten.

Wieder in Ilten angekommen, entließ uns Annegret Gutsche mit einem Segen in die kommende Zeit und einige Pilgerinnen trafen sich anschließend noch zur Stärkung in der Kaffeerösterei in Sehnde.

Wir danken allen Mitwirkenden, die sich an einem Samstag die Zeit genommen haben, uns zu empfangen und freuen uns schon jetzt auf die Pilgertour in der Passionszeit 2023.

Vielleicht bis zum nächsten Jahr, Ihre Doris Fischer und Annegret Gutsche